Mittwoch, 7. April 2021
 
Burying- Alarm
Olaf Scholz macht mal grade die Riester- und Rürup- Renten kaputt.
Im Alleingang. Per Verordnung.

Olaf Scholz, das ist der Typ, der sich auch "Kanzlerkandidat der SPD" schimpft. SPD? War das nicht mal eine sozialdemokratische Partei? Muß lange her sein, und Scholz kann damit erst recht nicht gemeint sein. Denn Scholz, der zuletzt dadurch aufgefallen ist, daß er der Hamburger Warburg- Bank geholfen hat, die geklauten Cum-Ex- Millarden zu behalten - auf Kosten des deutschen Staates - dieser Scholz beklaut jetzt also im Auftrag der Versicherungsunternehmen die Bürger.

Leute wie Olaf Scholz sind Schuld daran, daß die SPD einen so schlechten Ruf hat.

via Fefe
 
Von: ericpp um 16:23hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Dienstag, 26. Januar 2021
 
Wenn Merkel jemandem das Vertrauen aussprach
...dann war der meist kurz danach weg vom Fenster.
Weil schon vorher offensichtlich untragbar.

Guttenberg, der sich aktuell als Wirecard- und Augstus- Schwindler weiterhin unbeliebt macht, ist das beste Beispiel.

Was wir aber bisher noch nicht hatten ist, daß sich Merkel selbst das Vertrauen ausspricht. z.B. weil jemand ihre milliardenteure Villa an der Ostsee entdeckt und publik gemacht hat. Die gibt es natürlich nicht. Was aber gibt ist eine besonders großzügig ausgestattete Villa am Schwarzen Meer. Und dessen mutmaßlicher Besitzer spricht sich gerade selbst das uneingeschränkte Vertrauen aus.

Schade, liebe Russen, daß ihr nicht in einer echten Demokratie lebt, sondern nur in einer lupenreinen.
Denn ansonsten könntet ihr den Machtübergang vom dahinalternden Putin auf einen fähigen Nachfolger (den es in Putins Umfeld offenbar nicht gibt) per Wahl bestimmen.
 
Von: ericpp um 09:49hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Dienstag, 19. Januar 2021
 
Then they fight you
Noch vor wenigen Wochen klangen die Meldungen aus dem Kreml über Alexej Nawalny eher höhnisch. Jetzt also die krasse Wende: Verhaftung bei der Wiedereinreise nach medizinischer Behandlung, standesrechtliche Verurteilung zu einem Monat Zuchthaus, und man kann damit rechnen, daß in den nächstne 4 Wochen weitere Schritte unternommen werden, um ihn dort zu halten.

Damit ist offiziell Stufe 3 von 4en der Gandischen Prophezeihungen erreicht. Es fehlt nur noch "then you win".

Und das ist näher als man auf den ersten Blick vermuten würde. Vor dem Hintergrund, daß der gute Vladimir demnächst am 70. Lebensjahr kratzt, und es leiderleider versäumt hat, einen fähigen Nachfolger aufzubauen - Paralllelen zur zwei Jahre jüngeren Angela Merkel sind natürlich rein zufällig - könnte man schon ein wenig Muffensausen vermuten.
Putins Partei ist mittlerwele als durchkorrumpierter Haufen verschrieen, und auch wenn die Aktionen Nawalny in der Vergangenheit nicht ausreichen, an ihrer Macht zu rütteln, so haben sie doch massiv Sand ins Getriebe geschüttet. Dazu kommt jetzt halt ein massive Bekanntheitsschub. Immerhin hat er Nowitschok überlebt. Und besitzt weiterhin die Chuzpe, dem übermächtigen Kraken das Gesicht zu zeigen.

Eins steht jedenfalls mal fest: Egal ob es Russland unter einem Präsidenten Nawalny schlechter oder besser gehen wird. Putin müßte für seinen ruhigen Lebensabend wohl nach Minsk oder Pjönjang ausweichen. Und viele seiner unfähigen Stiefellecker ebenfalls.
 
Von: ericpp um 11:36hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Mittwoch, 7. Oktober 2020
 
Der DFB und Steuerhinterziehungen
Ih, woooooo eins eins drölfzehn.....

Kann doch gar nicht sein. Einer Firma, die korrupt ist bis ins Mark, und in der überführte (und immer noch nicht reuige) Steuerhinterzieher, wie der Wurstfabrikant aus Nürnberg, das Sagen haben, zu unterstellen, sie würde Steuern hinterziehen - ja wo kommen wir denn da hin.

Am Ende kommt noch jemand auf die Idee, dem früheren Chefinquisitor und Papst im Ruhestand Ratzinger zu unterstellen, er wäre ein AIDS- Freund, nur weil er seinen Fans die Lümmeltüten verboten hat.

Wovon man allerdings ausgehen kann: Es wird maximal ein oder zwei Bauernöpferchen geben, und der Rest von der Saubande darf weitermachen wie gehabt. Wegen der gekauften 2006er WM wurde auch nur der von mir hochgeschätzte Martin Sonneborn belangt, und nicht die zig anderen Verbrecher, die vorher Kuckuksuhren an die Funktionäre verschenkt hatten.
 
Von: ericpp um 09:50hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Dienstag, 15. September 2020
 
Uschi außer Rand und Band
Liebe Angie,

ich weiß nicht, wofür du die Saarländerin nach Berlin geholt hast. Ihr das Mord- und Flintenministerium zu geben, war aber definitiv ein Fehler.

Das Nicht unbedingt, weil sie es so viel schlechter machen würde als ihre Vorgängering - außer man sieht die Umwidmung von Geldern die eigentlich McKinsey zustehen in den Waffenkauf als Verschlechterung.
Sondern weil ihre Vorgängerin in ihrem neuen Job bei der EU- Kommission mal wieder total frei dreht. unter dem Motto "denkt denn niemand an die Kinder!!11dröfl" will sie die totale Internetüberwachung durchsetzen. Niemand soll mehr ein Foto über den Messanger seiner Wahl mehr verschicken dürfen, ohne vorher diverse Pozileibehörden um Erlaubnis zu fragen.

Also bitte liebe Angie: pfeif die Trulla zurück! Gib ihr wieder was zu schießen. Erhöh das Budget für McKinsey damit auch von der Leyen Junior was davon hab. Aber nimm sie weg von Stellen, wo sie was kaputt machen kannn.
Du weißt noch was das dich an Ansehen gekostet hatte, als die Tante versuchte, die Webseiten von Kinderwehtuenden Menschen wegzuzensieren. Statt die Täter zu verfolgen und damit neue Mißbrauchsfälle zu verhindern. Den Austausch solcher Dateien werdet ihr auch weiterhin nicht vermeiden können, aber ihr werdet natürlich die Entdeckung und Aufklärung der Fälle noch besser verhindern. Glückwunsch!
Und nebenher baut ihr eine Zensurmaschine auf, die sicherlich erst ganz zuletzt gegen rechte Gruppen eingesetzt wird. Aber sicher sehr bald schon linken Hausbesetzern oder Golbalisierungskritikern die Kommunikation erschweren soll.
 
Von: ericpp um 14:21hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Montag, 10. August 2020
 
Der oberste Rädelsführer der Hamburger Randale, der Wirecard- Versager
Also nee, liebe SPD. Diesmal habt ihr euch wirklich übertroffen, und ausgerechnet die Flachpfeife aus euren Reihen zum Kanzl0r- Kandidaten aufgestellt, der für absolut gar nichts steht, außer die Zementierung der Zustände. Die CDU hat immerhin Phillip Amthor. Auch wenn mich das was der Kerl darstellt überhaupt nicht hinterm Ofen hervorlockt, so zeigt es doch, daß der Kanzlerwahlverein mit dem C im Namen zumindest hin und wieder der Nachwuchsförderung frönt. Gut, die etwas fähigeren Menschen wie z.B. Dorothea Bär dürfen auch dort nur Aushilfsministerin sein, aber immerhin: jemand unter 50! Und ohne Schniedelwutz. Unter Kohl wäre das noch undenkbar gewesen.

Ähnlich undenkbar, wie, daß ich der Verräterpartei nochmal ein Kreuzchen gebe, die Jahr um Jahr unter Beweis stellt, daß sie nur ein unreformierbarer Haufen von auf Pöstchen schielenden Verwaltern ist. Die 5% Prozent warten schon auf euch, ihr ehemalige Volkspartei!
 
Von: ericpp um 11:39hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Freitag, 28. Februar 2020
 
Liebe NATO
Als Bürger eines Bündnislandes sage ich euch:

Bitte laßt Euch nicht durch den Irren vom Bosporus in einen Krieg reinziehen, in dem die Türkei schon nichts zu suchen hat.
Wirkt stattdessen lieber darauf hin, daß dieser wahnsinnige Möchtegern- Padishah seine Truppen aus dem Land abzieht, und die Terroristen, mit denen er so doll befreundet ist, entweder der lokalen Justiz überläßt, oder im eigenen Land ansiedelt.
Letzeres möchte ich der Türkei zwar eigentlich nicht wünschen, aber wenn sie sich so einen durchgeknallten Führer leisten, dann sollten sie selbst die Konsequenz davon tragen, und sie nicht auf benachbarte Völker abwälzen.

Für die Kriegsflüchtlinge, mit denen der wahnsinnige Erdolf droht, hätte ich eine sehr pragmatische Lösung: Nehmt sie auf. Die Türkei bekommt von uns mehrere Fantastilliarden im Jahr dafür, daß sie die Leute mehr schlecht als recht versorgt. Die können sofort umgeleitet werden. Euer militärisches Personal kann sich um die Betreung kümmern, natürlich ohne vergehaltene Waffen, wir sind ja keine Barbaren.

Je schneller die syrische Armee die Freunde Erdogans aus Syrien rausschmeißen, oder verhaften kann, desto schneller wird es für Zivilisten wieder sicher sein, heimzukehren.
 
Von: ericpp um 12:42hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Mittwoch, 19. Februar 2020
 
Die Edmund Stoiber- Gedächtnisbahn kommt doch noch
Erinnert sich noch jemand an die legendäre Rede?

Hauptbahnhof... Flughafen...stotterdidotter


Dummerweise stellte sich der Plan als zu teuer und daher unrealistisch heraus. Während der irrsinnige Übervater vom Stoiber ein ganzes Olympiastadion samt -dorf in die Landeshauptstadt des komischen Bergvolks stampfen konnte, konnte Edmund sich nichtmal sein kleines Eisenbahnglück verwirklichen.

Bis jetzt!

Denn immer wenn es schlimm steht um das Selbstbewußtsein der lederhosentragenden Alkoholiker aus der CSU kommt Andreas Scheuer mit einer neuen Idee daher, die alles nur noch schlimmer macht und höchstens seinen Amigos ein paar Milliönchen aus der Steuerkasse in die Tasche spielt.
Nachdem die PKW- Maut für nichtarische Untermenschen so ein durchschlagender Erfolg war wird jetzt die Magnetschwebebahn aus der Versenkung geholt. Eine Technik, die der Schutzgeist ja eigentlich ganz toll findet, aber doch bitte auf Strecken (oder Netzen) von mehr als 100 km, und nicht für ein staatlich subventioniertes Schaubähnchen, über das sich die Chinesen scheckig lachen können.

Hätte man das richtig machen wollen, müßte man das ÖPNV- Netz einer ganzen (Klein-) Stadt auf Maglev umrüsten. Weg mit holprigen Straßenbahnen und unzuverlässigen Bussen, und den ganzen Verkehr neu aufziehen, inclusive neuer Streckenplanung. Das könnte dann natürlich auch entsprechend gefördert werden, wenn der Qualitätsgewinn paßt, und man das Muster hinterher auf andere Städte übertragen kann.
Dafür fehlt aber natürlich der Mut. Aber ein kleines Bisschen Stoiber- Gedenken, natürlich zulasten aller deutschen Steuerzahler, das geht immer.
 
Von: ericpp um 09:23hpolitics | 0 Kommentare | kommentieren

 
Montag, 10. Februar 2020
 
Tschüss Annegretel
War zwar nicht schön mit dir, aber Deine Wahl war so ein kleines Signälchen dafür, daß man auch bei der CDU in der Lage ist, sich für das kleinere von drei Übeln zu entscheiden.
Jetzt war dir das Thüringen- Skandälchen offenbar schon zuviel, so daß du dich entschieden hast, den Kanzlerinnen- Streß lieber nicht mitzumachen. Das zeigt immerhin, daß du auch noch menschlich bist, und ich würde mir für den Spinnerverein auch nicht den Arsch aufreißen wollen.
Hoffen wir nur mal, daß du in den letzten Monaten noch jemanden mit ein wenig Restverstand in dem Sauhaufen finden und ein wenig aufbauen konntest. Nicht daß am Ende doch einer deiner beiden Konkurrenten von der letzten Vorsitzendenwahl das Rennen macht.
Oder sollte man darauf hoffen, daß man sich sich auf das größte Übel einigt, und die CDU dann alsbald in das Rennen mit der SPD um die 10%- Schwelle einsteigt?
 

 
Mittwoch, 5. Februar 2020
 
Mein Beileid an Thüringen
Ihr habt gerade Sachsen überholt und die erste Landesregierung mit Nazi- Beteiligung seit der Wiedervereinigung gewählt.