Dienstag, 15. Mai 2018
 
Bloatware
Früher war Bloatware ja etwas was man nur einmal löschen mußte.
Wenn man sein Windows neu installiert hatte, wurde die AOL- Kacke und MSN- Grütze gelöscht, und gut ist.

Heute ist das leider nicht mehr ganz so einfach. So bringt Windows 10 bei jedem Update nicht nur den absolut überflüssigen Desktop- Link zu "Edge" wieder zurück - so als könnten sie nicht selbst prüfen ob ich bereits einen richtigen Browser installiert habe.
Nein, dazu kommt bei jedem Update neue Grütze- Software die die wenigsten Anwender brauchen, oder von denen sie sich sagen würden "Ja, wenn das mal vorinstalliert wäre, das wär toll."
Grade, nach der Installation von Version 1803, sind "wundermist" und der x- te MS- Office- Installationstrojaner gelöscht worden. Den Rest an Bloatware- Grütze muß ich erst sichten. Immerhin ist diesmal kein Candy Crush- Scheißendreck dabei.
 
Von: ericpp um 17:57hnervkommentieren